von Gerald Zinner

Sieger des D-Jugendturnieres in Langenzenn

Sieger des D-Jugendturnieres in Langenzenn

Am Freitag den 17.02.17 ging es zum D-Jugendturnier zu unseren Nachbarn nach Langenzenn. Hier erwartete uns ein gut besetztes Turnier mit dem TSV Burgfarrnbach, STV Deutenbach, SpVgg Steinachgrund, TSV Emskirchen, SV Hagenbüchach, dem 1.FCN und der SpVgg Greuther Fürth, sowie zwei Mannschaften des TSV Langenzenn. Im ersten Gruppenspiel ging es gegen das starke Team aus Burgfarrnbach. In einer ausgeglichenen Partie mussten wir kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen. Und so ging es mit 1 Punkt auf dem Konto gegen Greuther Fürth. Nach einer anfänglichen Nervosität und dem frühen Rückstand kamen wir immer besser ins Spiel und konnten uns auch mehrere Torchancen erarbeiten. In der Schlussphase nutzte die Mannschaft, einen guten Spielzug zum Ausgleich. In den nächsten Spielen schlugen wir Langenzenn I mit 3:0 und den SV Hagenbüchach mit 5:0. Somit beendeten wir die Gruppenphase ungeschlagen mit 10:2 Toren als Gruppenzweiter hinter der SpVgg. In Gruppe zwei stand überraschend der TSV Emskirchen vor dem 1.FCN. Somit kam es im ersten Halbfinale zum Derby Club –  Greuther Fürth. Ein umkämpftes Spiel zweier richtig guter Mannschaften endete nach regulärer Spielzeit mit 0:0. Im Siebenmeterschießen setzte sich dann Fürth durch. Im zweiten Halbfinale spielten wir dann wieder mal gegen den TSV Emskirchen. Wie vor zwei Wochen, im Hieferpokalfinale scheiterten wir mehrfach in aussichtsreicher Position an dem Emskirchner Torhüter. Schließlich gelang uns dann doch das verdiente 1:0 und wir zogen ins Finale ein. Dort trafen wir wieder auf die SpVgg Fürth. In einem technisch und läuferisch hochklassigen Finale, ließen wir nicht viele Chancen zu und konnten selbst immer wieder gefährliche Aktionen starten. Wir hielten bis zum Schluss dagegen und so musste der Sieger im Siebenmeterschießen ermittelt werden. Dort setzten wir uns mit 3:2 durch und der Jubel fand kein Halten mehr. Somit konnten wir das dritte Finale in Folge für uns entscheiden.

Glückwunsch Jungs, ihr habt wieder eine klasse Leistung abgerufen. Und unsere Fans waren einmalig!!

von Gerald Zinner

Wanderpokalsieger der D- Jugend in Burggrafenhof

Wanderpokalsieger der D- Jugend  in Burggrafenhof

Auch beim diesjährigen 5.Hallenwanderpokalturnier in Burggrafenhof konnte die Mannschaft ihre Titel aus der letzten Saison verteidigen. Beim Hiefer Wanderpokal wurde wie jedes Jahr in unserer eigenen Halle auf die Jugendtoren mit Rundumbande gespielt. Beim U13 Turnier spielten 8 Mannschaften in 2 Gruppen die Halbfinalpaarungen heraus. Unsere Mannschaft setzte sich in Gruppe B mit 9 Punkten und 25:1 Toren gegen Cadolzburg, Langenzenn und Hagenbüchach souverän durch. In der Gruppe A konnte sich der TSV Emskirchen, dank einer starken Torwartleistung den ersten Platz vor dem SV Losaurach, ASV Fürth und dem SV Poppenreuth sichern. Im Halbfinale traf man auf den zweiten der Gruppe A Losaurach. Nach einer schnellen Führung, glich Losaurach durch eine Unkonzentriertheit von uns aus. Danach rissen sich die Jungs aber zusammen und gewannen durch eine klasse Leistung am Ende verdient mir 4:1. Im Finale erwartete uns dann der TSV Emskirchen, der sich im zweiten Halfinale knapp mit 1:0 durchsetzten konnte. In einem spannenden Finale erspielten wir uns zahlreiche Torschchancen, scheiterten aber immer wieder an dem überragenden Torhüter des TSV Emskirchen ging schliesslich durch einen Konter mit 1:0 in Führung, aber durch den unbedingten Willen erzwangen wir in der Schlußminte den verdienten Ausgleich. So mußte, wie bei der HLK-Meisterschaft, wieder das 7m Schießen entscheiden. Die Jungs bewiesen Nervenstärke und es verwandelten alle drei  Schützen sicher. Somit konnten wir auch in diesem Jahr die Trophäe in die Höhe stemmen. Nach einigen Ehrenrunden in der Halle, konnte sich die Mannschaft noch bei Hackfleichstopf und Wurstsemmeln stärken. Glückwunsch Jungs es war wieder eine überzeugende Vorstellung

 

 

.

 

 

von Gerald Zinner

E2 can do!

 E2 can do!

Unsere E2 kann schon, wenn sie will. Nach einem klassischen Fehlstart in die Hallensaison haben wir langsam wieder in die Spur zurückgefunden. Der erste Auftritt der Hallensaison 2016/17 bei der Hallenkreismeisterschaft ist nicht weiter erwähnenswert. Da ist so ziemlich alles daneben gegangen! Man muss aber auch entschuldigend sagen, dass viele Spieler ohne ein einziges Hallentraining zum Turnier gefahren sind. Aber gut, solche Tage gibt’s halt. Etwas besser hat es da schon bei unserem ersten Turnier 2017 beim SF Laubendorf ausgesehen. Zwar war eine top Platzierung nicht drin, aber doch eine sehr deutliche Leistungssteigerung zur Hallenkreismeisterschaft. Das Auftaktspiel gegen den Gastgeber haben wir traditionell verschlafen. Das hätten wir eigentlich nie verlieren dürfen. Mit der Auftaktniederlage im Rücken mussten wir dann gegen Veitsbronn und Altenberg punkten, die ja von Haus auf nicht gerade den schlechtesten Fußball spielen. Da wir Altenberg, nach einem wirklich packenden Fight auf Augenhöhe, nicht besiegen konnten, mussten wir uns mit dem Spiel um Platz 5 begnügen. Ein 1:0 gegen den DTV Diespeck hat uns wenigstens wieder etwas lächeln lassen. Als nächstes Turnier stand Emskirchen auf dem Plan. Die Mannschaften kannten wir eigentlich alle aus unserer Punkterunde. Auch unsere beiden Tabellenführenden, Neustadt und Markt Erlbach, waren mit am Start, was uns aber nicht hinderte das Turnier zu gewinnen. Und das Ganze noch nicht mal unverdient. Der Auftakt war aber wieder sehr zäh. Gegen Diespeck und Emskirchen, wo eigentlich zwei Siege eingeplant waren, kam jeweils nur ein durchschnittliches 0:0 heraus. Was so nicht geplant war, aber uns viel Freude gemacht hat, waren dann die Siege gegen Neustadt und Markt Erlbach, die uns etwas unterschätzt hatten. Da sich dann auch die anderen Mannschaften fleißig gegenseitig die Punkte abgegraben haben, hatten wir es im letzten Spiel gegen Sugenheim selbst in der Hand das Turnier zu gewinnen. Aber gegen den vermeintlich schwächsten Gegner, haben wir uns am schwersten getan. Ein letztlich glückliches 2:1 hat dann aber trotzdem zum Turniersieg gereicht. Danach stand noch das Diespecker Hallenturnier auf dem Zettel. Gut, ein etwas eigenwilliger Spielplan, bei dem man beim ersten Fehler gleich weg vom Fenster ist und eine gute, aber nicht so souveräne Vorstellung wie in Emskirchen haben uns den 5. Platz eingebracht. Man hat aber auch gesehen, dass sich unsere Gegner schon viel besser auf uns eingestellt hatten. Das hat’s dann auch nicht wirklich einfacher gemacht.  Alles in allem zeigt die Hallensaison genau das, was wir schon seit Jahren sehen. Die Mannschaft kann es, sie verbessert sich laufend, individuell und auch als Team, aber diese Mannschaft ist auch sehr „kopflastig". Wenn der Kopf frei ist und sie auf den Platz gehen, um einfach zu kicken, läuft es. Wenn sie das denken anfangen, über Gegner, die vom Papier her besser sind, verkrampfen sie. Auf jeden Fall haben wir eine smarte, intelligente Truppe, die ihren Weg machen wird und an der wir noch sehr viel Spass haben werden.

Macht einfach so weiter. Die Richtung stimmt... E2 can do, wenn ‘se will ;-)

Euer Björn, Jan & Andi

Fan-Shop

Verein

Magazin

AUF DIESER WEBSITE WERDEN COOKIES VERWENDET, UM IHREN BESUCH EFFIZIENTER UND BENUTZERFREUNDLICHER ZU MACHEN. DURCH DIE NUTZUNG DIESER WEBSITE ERKLÄREN SIE SICH MIT DER VERWENDUNG VON COOKIES EINVERSTANDEN. EINZELHEITEN HIERZU FINDEN SIE UNTER Datenschutz Mehr...