Nachrichtenarchiv Juni 2017

Neu Punkterunde der E3

E3 Jugend

Unser Jahrgang 2007 hat sich im letzten Jahr weiterhin vergrößert. Zusammen hatten wir zum Rückrundenstart insgesamt 16 Kinder im Bereich der E2 zur Verfügung. Bei einem 6 plus 1 System mussten wir eine Entscheidung treffen. Den Grundsatz, den wir seit der G-Jugend vertreten, wollten wir nicht über Bord werfen. Wir wollen keine Spieler aus dem Kader streichen, weil wir nicht alle zu den Spielen mitnehmen können. Als logische Konsequenz wurde dann eine weitere E-Jugend Mannschaft zur Rückrunde gemeldet, weil einige Spieler signalisiert hatten, für die E2 und E3 spielen zu wollen. Hier auch mal ein Dankeschön an all diejenigen, die E2 spielen und regelmäßig in der E1 und E3 aushelfen und hier super Leistungen bringen! Dieser Einsatz macht es möglich, dass wir die E3 Runde überhaupt spielen können. Aber nicht nur die Anzahl der Kinder ist entscheidend gewesen, sondern auch die Möglichkeit für diejenigen, die in der E2 etwas weniger Spielanteile hatten, hier, im Rahmen der E3, genügend Spielpraxis zu sammeln. Ob E1, E2 oder E3 ist letztlich auch egal. Am meisten bringt es den Kindern, wenn sie sich auf ihrem aktuellen Leistungsstand mit anderen messen können. Die Ergebnisse sind bis jetzt ja auch nicht ganz schlecht. Zwei Siege stehen einer Niederlage gegenüber. Und so wie es aussieht waren die ersten drei Gegner wahrscheinlich auch die schwersten in dieser Gruppe. Also können wir zuversichtlich auf den Rest der Runde blicken. Für uns Trainer ist es auch mal interessant gegen andere Mannschaften zu spielen. Im Rahmen der E3 wurden wir dem Stadtbereich Nürnberg zugeteilt und lernen so auch mal einen anderen „Kulturkreis“ kennen, was teilweise doch auch sehr interessant bis amüsant ist.

Euer Jan, Björn & Andi

Rückrunde E2

E2 Jugend

Für die Rückrunde hatten wir uns eigentlich sehr viel vorgenommen. Wir wollten oben in der Tabelle nochmal angreifen und uns auf Platz drei konzentrieren. Nach den Spielen in der Vorrunde war das auch kein unmögliches Unterfangen. Allerdings sind wir denkbar schlecht aus den Startlöchern gekommen. Nach einem 5:2 Sieg gegen Neuhof/Zenn, mussten wir uns mit einem 1:1 beim DTV Diespeck zufriedengeben, obwohl wir da locker 4, 5, 6… Tore hätten schießen müssen. Aber gut so ist’s halt nun mal. Als nächstes kam der noch ungeschlagene Tabellenführer aus Markt Erlbach zu uns. Bis auf zehn Minuten in der ersten Halbzeit, in denen wir nicht bei der Sache waren, sind wir absolut auf Augenhöhe gewesen und waren in der zweiten Halbzeit sogar die bessere Mannschaft. Letztlich gab’s dann aber doch eine Niederlage. Mit dieser Niederlage und der Doppelbelastung einiger Spieler durch zusätzliche Einsätze in der E1 und E3 ging’s mit schweren Beinen und hängenden Köpfen ins Derby gegen Langenzenn. Hier hatten wir dann auch noch einen für uns schlechten Tag erwischt, weil wir nie richtig ins Spiel kamen und uns dann auch noch die Gegentore in Phasen einfingen, in denen wir am Drücker waren. So haben wir dann auch das Derby unglücklich mit 3:2 verloren. Unser Ziel von Platz 3 können wir aus eigener Kraft kaum mehr erreichen und dümpeln so im Mittelfeld der Tabelle herum. Aber was bleibt jetzt aus unseren Spielen? Die Mannschaft hat sich immer weiterentwickelt. Wir sind meistens die überlegene Mannschaft und sind grundsätzlich ein sehr unangenehmer Gegner. Allein die Ergebnisse stimmen in der Rückrunde nicht. Aber da müssen wir jetzt durch und lernen, mit solchen Situationen umzugehen. Die Richtung passt auf jeden Fall und bald dann auch sicher auch wieder die Ergebnisse!

Euer Jan, Björn & Andi