Nachrichtenarchiv August 2016

Unentschieden gegen Eibach

SV Burggrafenhof - DJK Eibach 1:1 (0:1)

Das Spiel begann turbulent mit einem umstrittenen Foulelfmeter in der fünften Minute, den Schröter zum 0:1 verwandelte. Der SVB kam nach dem frühen Rückstand überhaupt nicht ins Spiel und erspielte sich aus dem Spiel heraus in der ersten Halbzeit keine Torchance. Und da die DJK vor allem auf Ballbesitz spielte, entstand bis zum Halbzeitpfiff ein zu den hohen Temperaturen passendes Spiel mit Feldvorteilen für Eibach.

Nach dem Seitenwechsel fand Burggrafenhof etwas besser ins Spielgeschehen und es entwickelt sich ein umkämpftes Spiel. In der 65. Minute folgte der zweite Elfmeter für Eibach, und wieder trat Schröter an. Doch Spielertrainer Lauth parierte den schwach geschossenen Elfer und hielt so seine Mannschaft im Spiel.

Burggrafenhof - Eibach

Michael Lauth hielt mit diesem parierten Elfmeter gegen Matthias schröter seine Mannschaft im Spiel.
Foto: Jan Botzenhardt

Nur fünf Minuten später drängte Stiegler in den Strafraum der Eibacher und wurde von Schmidt gefoult, dieser muss daraufhin mit Gelb-Rot vom Platz. Den Ball zum Strafstoß schnappte sich Kapitän Marco Singer, aber auch er scheitert mit einem schwach geschossenen Elmeter am gegnerischen Torhüter Hufnagl. Jener Gäste-Keeper sah sich nach dem gehaltenen Elfmeter wütenden Angriffen der Hausherren gegenüber. Aber wenn einmal eine Flanke gefährlich kam, oder ein Ball nicht kläglich über das Tor flog, war der Eibacher Schlussmann zur Stelle.

Burggrafenhof - Eibach

Auch Manuel Hufnagl parierte einen Strafstoß gegen Marco Singer (rechts) und wurde dafür von seinem Kapitän beglückwünscht.
Foto: Jan Botzenhardt

Nur einmal konnte auch er nichts mehr ausrichten. Ein lang geschlagener Freistoß von rechts außen fand am langen Pfosten den freistehenden Oldie Klaus Fierus, der mit dem Ausgleich in der 75. Minute Burggrafenhof erlöste. Es gab noch weitere Chancen für die Heimelf, aber auch Eibach blieb stets mit Kontern gefährlich.

Burggrafenhof - Eibach

Routinier Klaus Fierus (Nr.7) stand goldrichtig und köpfte zum 1:1-Ausgleich für Burggrafenhof ein.
Foto: Jan Botzenhardt

Letztendlich trennten sich beide Mannschaften aufgrund der besseren ersten Hälfte von Eibach mit einem gerechten Unentschieden. Ein Lob gebührt Schiedsrichter Hartlehnert, der sich traute, drei berechtigte Elfmeter zu geben und einen sehr souveränen Auftritt hinlegte.

Zum Abschluß der G-Saison nochmals Erster

Die Saison mit dem ersten Platz beendet!

 

Am Sonntag, den 24.07.2016 wurde beim DTV Diespeck das Saisonende für die Fußballkinder der G-Jugend des SV Burggrafenhof eingeläutet.

Die neun teilnehmenden Mannschaften wurden in 2 Gruppen aufgeteilt.

Dank der guten Organisation des DTV Diespeck klappte der Ablauf reibungslos und die jeweiligen Gruppen trugen zeitgleich ihre Spiele auf zwei Plätzen aus. In Gruppe A befanden sich fünf Mannschaften, in der Gruppe B vier.

Das erste Spiel absolvierte die G-Jugend des SV Burggrafenhof gegen den FC Dachsbach-Birnbaum mit 2:2. Im darauffolgenden Match gegen den TSV Burgbernheim I errangen wir in letzter Sekunde den Sieg zum 2:1.

Auch die anderen Mannschaften bestritten ihre Spiele gut und so legte sich Burggrafenhof gegen den DTV Diespeck II ins Zeug und entschied das Spiel mit 4:0 für sich. Danach stand fest, wir waren aktuell Zweiter und bekamen die Chance um den ersten Platz zu spielen.

In der alles entscheidenden Begegnung zwischen dem SV Burggrafenhof und dem SC Dietersheim erkämpfte sich unsere Mannschaft trotz plötzlichen sintflutartigem Regen den ersten Platz in der Gruppe A mit einem 2:0 Sieg.

Im Finale gegen den Gruppenersten der Gruppe B, den 1. FC Herzogenaurach, konnten sich unsere Jungs in einem bis zum Schluss spannenden Spiel verdient mit 3:2 durchsetzen. Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns für die Kinder, diese Saison so erfolgreich zu beenden.

Willst du auch Teil einer erfolgreichen Mannschaft werden und spüren, wie Teamgeist gelebt wird? Dann komm doch einfach vorbei und erlebe selbst, wie viel Spaß Fußball machen kann. Ab den 29.08.2016 geht es wieder los. Trainiert wird Montag und Mittwoch um 17:30 Uhr in der Sportanlage des SV Burggrafenhof in der Ansbacher Str. 50, 90579 Langenzenn. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0172/3608612 oder unter der Email michael.klang@sv-burggrafenhof.de oder auf unserer Homepage www.sv-burggrafenhof.de

 

Die stolzen Mamas der G-Jugend des SV Burggrafenhof

Auftaktsieg gegen Raitersaich

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof 0:3 (0:3)

Am Samstagabend ging zum Kreisliga-Auftakt das Fürther Landkreis-Derby zwischen dem SV Raitersaich und dem SV Burggrafenhof über die Bühne. Dabei sahen die 200 Zuschauer eine Heimelf, die bereits vor der Pause alle Fälle davon schwimmen sah und nach Toren der SVB-Akteure Weißer, Raab und Schottenhamml - nach Assist von Spielertrainer Lauth - bereits mit Abpfiff des ersten Durchgangs mit 0:3 zurück lag. Daran änderte auch der Platzverweis für Gäste-Spieler Schelling nichts mehr, da die in Überzahl anrennenden Kraft-Schützlinge entweder am starken Lauth oder dem Aluminium verzweifelten.

Nach einer anfänglichen Abtastphase trafen die Gäste aus Burggrafenhof mit der ersten gelungenen Aktion auf Anhieb ins Schwarze, als Weißer in der 9. Minute einen Raab-Eckball mit vehementem, aber nach Ermessen von Referee Tauscher nicht unfairem Körpereinsatz gegen Raitersaichs Grillenberger zur frühen Führung in die Maschen einköpfte. Vier Minuten später feuerte Raab einen Schuss ab, doch Heimkeeper Gerblinger war auf dem Posten.

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof

Der aufgerückte Florian Weißer (in rot-weiß) köpft vehement zur Gäste-Führung ein.
Foto: fussballn.de 

Erneut Raab war es, der sich Mitte der ersten Halbzeit willensstark im Duell mit Gegenspieler Meier behaupten konnte und nach feiner Einzelleistung das Leder zum zweiten Streich an Gerblinger vorbei ins Tor schlenzte - 0:2 (21.). Die Gastgeber fanden zunächst nicht in die Partie und so kam weiter die Lauth-Elf auf. Gerblinger musste einen Freistoß von Singer über die Latte lenken, ehe wiederum Singer wenig später einen durch den Sechzehner zischenden Raab-Standard knapp verpasste (26., 34.).

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof

Der Zuschauer im Hintergrund ahnte schon, dass der Schuss von Patrick Raab (links) zum 0:2 aus Heimsicht einschlagen sollte.
Foto: fussballn.de

Im Gegenzug verpasste dann SVR-Neuzugang Feldlin nach flacher Hereingabe von Özkan den bis dato aber auch nicht verdienten Ausgleich und setzte das Leder grätschend am langen Eck vorbei. Nachdem auch Barnasch das Gäste-Tor verfehlte, schlugen die "Hufer" mit dem Halbzeitpfiff erneut eiskalt zu. Ein langer Abschlag von Spielertrainer Lauth fand Schottenhamml, der seinem Gegenspieler entwischte und das Spielgerät gefühlvoll über Gerblinger hinweg zum 3:0 ins Netz legte.

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof

Dominik Feldlin und sein SV Raitersaich (in gelb) hatten gerade im ersten Durchgang einen schweren Stand gegen bissige Burggrafenhofer.
Foto: fussballn.de

Mit einem Paukenschlag begann dann Durchgang Numero zwei, als Schiedsrichter Tauscher plötzlich den Roten Karton zückte und damit ein vermeintliches Nachtreten von Gäste-Spieler Schelling mit "glatt Rot" ahndete. In der Folge stellte Burggrafenhof um und agierte ohne echte Spitze, während der SVR nun Räume hatte und anrannte. In der 53. Minute strich ein Barnasch-Distanzschuss über das Tor von Lauth, ehe der Keeper bei zwei aufeinanderfolgenden Kopfbällen von Raitersaichs Grillenberger nicht eingreifen musste.

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof

SVB-Akteur Nick Schelling schlich sich nach seinem überflüssigem Platzverweis vom Spielfeld in Richtung Kabine.
Foto: fussballn.de 

Mitte der Halbzeit war dann aber das ganze Können des spielenden Übungsleiter gefragt, als er einen Heimfreistoß mit den Fäusten klärte und später einen weiteren Barnasch-Kracher über die Latte lenkte. Auch infolge einer unzureichend geklärten SVR-Ecke parierte Lauth gegen Grillenberger, ehe Blümlein per Kopf nach einer Schütz-Flanke zu hoch zielte. Und als Lauth bereits überwunden schien, half bei einem Kopfstoß des eingewechselten Pirner auch noch die Latte für den bereits geschlagen Schlussmann (78.). 

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof

Kraft-Schützling und SVR-Spielführer Thomas Paulus (in gelb) hatte kurz vor Toreschluss den Ehrentreffer gegen in Unterzahl aufopferungsvoll kämpfende Gäste auf dem Fuß.
Foto: fussballn.de

Burggrafenhof konnte nahezu keine Entlastungsangriffe mehr kreieren, was angesichts des beruhigenden Drei-Tore-Vorsprungs zu verschmerzen war. Bis zum Schlusspfiff wurde dann Lauth noch zweifach geprüft, zeigte sich aber sowohl bei einer missratenen Grillenberger-Hereingabe wie auch einem Paulus-Abschluss von der Strafraumkante auf der Hut und durfte sich so über den Auftaktdreier im Derby freuen.       

Raitersaich: Gerblinger, Grillenberger, Zauner, Meier, Paulus, Blümlein, Vetter, Schütz, Barnasch, Özkan, Feldlin / Walz, Capasso, Pirner

Burggrafenhof: Lauth, Kreuzer, Weißer, Sowinski, Hubner, Boss, Fierus, Schelling, Raab, Singer, Schottenhamml / Sprenger, Ünal

Tore: 0:1 Weißer (9.), 0:2 Raab (21.), 0:3 Schottenhamml (45.)

SR: Christian Tauscher (VfR Burggrumbach) / Zuschauer: 200

Rote Karte: Schelling (Burggrafenhof) wegen Nachtretens (48.).