Nachrichtenarchiv Oktober 2015

Auswärtssieg in Deutenbach

 

Die Bauern aus Huf pflügen den Deutenbacher Acker um und ernten die Kartoffeln

 

In einer harten und über 90 Minuten intensiv geführten Kreisligapartie behielten unsere Hüfer Jungs

die Oberhand und entführten drei immens wichtige Punkte aus Deutenbach.

Das Spiel begann auf dem tiefen und schwer bespielbaren „Rasen“ des STV mit einem Paukenschlag

unseres SVB. Mit einem schnellen direkten Spielzug über die rechte Seite wurde Christian

Schottenhamml in der Spitze angespielt, dieser legte clever ab auf Raab, welcher mit einem

platzierten Flachschuss dem Deutenbacher Torwart keine Chance ließ und bereits in der 4. Minute

auf 0:1 stellte. In der Folgezeit lief die Heimmannschaft immer wieder wütende Angriffe in Richtung

des Hüfer Keepers Müller, allerdings ergaben sich daraus keine zwingenden Chancen.

Anders auf der Gegenseite, wo unsere Männer immer wieder kleine Nadelstiche setzten, es aber

versäumten das Ergebnis bis zur Halbzeit zu erhöhen.

Nach dem Seitenwechsel das identische Bild, Deutenbach rannte wütend an, doch der Ausgleich sollte

erst in der 66. Spielminute fallen, als Grillenberger am zweiten Pfosten wuchtig einschoss.

Danach entwickelte sich auf dem inzwischen zum Matschfeld umgepflügten Platz mehr ein Männlein

treten als ein Fußballspiel, wobei keiner der beiden Mannschaften sich etwas schenkte und der

Schiedsrichter mit 10 gelben und 3 gelb/roten Karten einiges zu tun hatte.

Der Genickbruch dann in der 80. Spielminute für die Heimmannschaft. Singer brachte eine Ecke auf den

ersten Pfosten, Boss lies geschickt durch und Raab köpfte zum viel umjubelten 1:2 ein.

Dies sollte auch der Schlusspunkt sein und somit ein unglaublich wichtiger Auswärtssieg gegen eine

der Topmannschaften der Liga.

 

Somit hat man bei noch 3 ausstehenden Partien der Vorrunde, die halbe Miete der 40 Punkte Marke

erreicht und steht somit voll im Soll. Nun gilt es weiter zu arbeiten und den Klassenerhalt zu sichern.