Nachrichtenarchiv August 2015

Zweiter Saison Sieg gegen DJK Eibach

SV Burggrafenhof - DJK Eibach 2:0 (0:0)

Einen verdienten 2:0-Heimsieg verbuchte der SV Burggrafenhof im Spiel gegen eine sehr defensiv eingestellte DJK Eibach. Bereits nach zwölf Minuten hätte Marco Singer die Heimelf in Führung bringen können, denn Philipp Eich foulte Patrick Raab im Strafraum, den fälligen Elfmeter schoss er aber links am Tor vorbei. Burggrafenhof wirkte zwar überlegen, konnte sich aber bis zum Pausenpfiff keine Großchancen mehr erspielen. Nach dem Wechsel setzte Florian Weißer seinen Versuch nach einem Freistoß aus fünf Metern drüber und im Gegenzug schoss Eibach einen Freistoß an die Latte. In der 62. Minute war es dann aber soweit: Christian Schottenhamml spielte einen Pass durch die Schnittstelle und Raab schloss aus halblinker Position in die lange Ecke ab. In der Folgezeit scheiterten Schottenhamml und Raab alleine vor dem starken DJK-Keeper Daniel Hiltenbeutel. Die Entscheidung fiel schließlich in der 86. Minute. Schottenhamml spielte seine Schnelligkeit aus und legte von der Grundlinie zurück auf Raab, der mit seinem zweiten Treffer für Erleichterung beim Anhang der Heimelf sorgte. Andreas Brendel scheiterte kurz vor dem Ende noch einmal alleine vor Hiltenbeutel.


Schiedsrichter: Mehmet Ali Gencer - Zuschauer: 60
Tore: 1:0 Patrick Raab (61.), 2:0 Patrick Raab (86.)
Besondere Vorkommnisse: Marco Singer (SV Burggrafenhof) schießt Foulelfmeter am Tor vorbei (12.)

Burggrafenhof feiert Premierensieg in der Kreisliga zur Kärwa

Beiden Teams merkte man den schwachen Auftakt an und keiner wollte im Derby ein frühes Gegentor riskieren. Also war erst einmal gegenseitiges Abtasten angesagt. Die erste Möglichkeit gab es dann nach 15 Minuten für die Gastgeber, aber Singer fand mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze in Müller seinen Meister. In der Folge war Burggrafenhof zwar mit der klar besseren Spielanlage, blieb aber ohne echte Torchance. Diese hatten nach 29 Minuten die Gäste in Person von Michael Stiller, der aber aus halbrechter Position mit seinem Schuss aufs lange Eck nur den Pfosten traf. Zehn Minuten später fiel dann das 1:0 für den SVB. Alex Neubert marschierte schnell wie immer mit dem Ball über den halben Platz, sein Pass in die Gasse fand Schottenhamml, der Gäste-Keeper Müller aus spitzem Winkel keine Chance ließ. Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel hatte dann erneut Stiller die Möglichkeit zum Tor, schoss aber aus 18 Metern über den Kasten des SVB. Praktisch mit dem Pausenpfiff fiel dann der Ausgleich durch einen Freistoß aus 20 Metern den einmal mehr Dominik Rauch unhaltbar über die Mauer zirkelte. Die Morjan-Elf zeigte sich aber nicht geschockt und ging nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel erneut in Führung. Schottenhamml leitete diesmal als Vorbereiter mit Pass auf Raab ein, der aus 18 Metern oben links unhaltbar vollstreckte. Nur vier Minuten danach trat ein Cadolzburger Spieler im Strafraum des SVB auf den Ball und der nicht immer souverän wirkende Schiri Jürschik entschied zum Erstaunen aller zunächst auf Strafstoß, nahm diesen aber nach Rücksprache mit seinem Assistenten an der Seitenlinie zurück und gab Schiedsrichterball und in der Folge noch die Ampelkarte gegen Florian Schühlein, der wiederholt reklamierte. Der Rest ist dann schnell erzählt. Es war ein offener Schlagabtausch, bei dem Cadolzburg nicht in den Strafraum des SVB kam und immer wieder versuchte an der Strafraumgrenze Freistöße zu bekommen, um ihren Spezialisten für ruhende Bälle, Dominik Rauch, in Szene zu setzen. Burggrafenhof hingegen verpasste immer wieder mit Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen, war aber zu schlampig im Abschluss oder mit dem letzten Pass. Unterm Strich durfte sich der SVB mit dem letzten Aufgebot über den Premierensieg zur Kärwa verdientermaßen freuen.

Spielplan der Kreisliga 2

Hier können Sie den Spielplan der Kreisliga 2 mit den Spielen unseres SV Burggrafenhof als PDF herunterladen.

Somit sind Sie jederzeit darüber informiert wann und gegen wen unsere Jungs als nächstes spielen.