Meldungen

von Gerald Zinner

Zum Abschluß der G-Saison nochmals Erster

Die Saison mit dem ersten Platz beendet!

 

Am Sonntag, den 24.07.2016 wurde beim DTV Diespeck das Saisonende für die Fußballkinder der G-Jugend des SV Burggrafenhof eingeläutet.

Die neun teilnehmenden Mannschaften wurden in 2 Gruppen aufgeteilt.

Dank der guten Organisation des DTV Diespeck klappte der Ablauf reibungslos und die jeweiligen Gruppen trugen zeitgleich ihre Spiele auf zwei Plätzen aus. In Gruppe A befanden sich fünf Mannschaften, in der Gruppe B vier.

Das erste Spiel absolvierte die G-Jugend des SV Burggrafenhof gegen den FC Dachsbach-Birnbaum mit 2:2. Im darauffolgenden Match gegen den TSV Burgbernheim I errangen wir in letzter Sekunde den Sieg zum 2:1.

Auch die anderen Mannschaften bestritten ihre Spiele gut und so legte sich Burggrafenhof gegen den DTV Diespeck II ins Zeug und entschied das Spiel mit 4:0 für sich. Danach stand fest, wir waren aktuell Zweiter und bekamen die Chance um den ersten Platz zu spielen.

In der alles entscheidenden Begegnung zwischen dem SV Burggrafenhof und dem SC Dietersheim erkämpfte sich unsere Mannschaft trotz plötzlichen sintflutartigem Regen den ersten Platz in der Gruppe A mit einem 2:0 Sieg.

Im Finale gegen den Gruppenersten der Gruppe B, den 1. FC Herzogenaurach, konnten sich unsere Jungs in einem bis zum Schluss spannenden Spiel verdient mit 3:2 durchsetzen. Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns für die Kinder, diese Saison so erfolgreich zu beenden.

Willst du auch Teil einer erfolgreichen Mannschaft werden und spüren, wie Teamgeist gelebt wird? Dann komm doch einfach vorbei und erlebe selbst, wie viel Spaß Fußball machen kann. Ab den 29.08.2016 geht es wieder los. Trainiert wird Montag und Mittwoch um 17:30 Uhr in der Sportanlage des SV Burggrafenhof in der Ansbacher Str. 50, 90579 Langenzenn. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0172/3608612 oder unter der Email michael.klang@sv-burggrafenhof.de oder auf unserer Homepage www.sv-burggrafenhof.de

 

Die stolzen Mamas der G-Jugend des SV Burggrafenhof

von Christian Boss

Auftaktsieg gegen Raitersaich

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof 0:3 (0:3)

Am Samstagabend ging zum Kreisliga-Auftakt das Fürther Landkreis-Derby zwischen dem SV Raitersaich und dem SV Burggrafenhof über die Bühne. Dabei sahen die 200 Zuschauer eine Heimelf, die bereits vor der Pause alle Fälle davon schwimmen sah und nach Toren der SVB-Akteure Weißer, Raab und Schottenhamml - nach Assist von Spielertrainer Lauth - bereits mit Abpfiff des ersten Durchgangs mit 0:3 zurück lag. Daran änderte auch der Platzverweis für Gäste-Spieler Schelling nichts mehr, da die in Überzahl anrennenden Kraft-Schützlinge entweder am starken Lauth oder dem Aluminium verzweifelten.

Nach einer anfänglichen Abtastphase trafen die Gäste aus Burggrafenhof mit der ersten gelungenen Aktion auf Anhieb ins Schwarze, als Weißer in der 9. Minute einen Raab-Eckball mit vehementem, aber nach Ermessen von Referee Tauscher nicht unfairem Körpereinsatz gegen Raitersaichs Grillenberger zur frühen Führung in die Maschen einköpfte. Vier Minuten später feuerte Raab einen Schuss ab, doch Heimkeeper Gerblinger war auf dem Posten.

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof

Der aufgerückte Florian Weißer (in rot-weiß) köpft vehement zur Gäste-Führung ein.
Foto: fussballn.de 

Erneut Raab war es, der sich Mitte der ersten Halbzeit willensstark im Duell mit Gegenspieler Meier behaupten konnte und nach feiner Einzelleistung das Leder zum zweiten Streich an Gerblinger vorbei ins Tor schlenzte - 0:2 (21.). Die Gastgeber fanden zunächst nicht in die Partie und so kam weiter die Lauth-Elf auf. Gerblinger musste einen Freistoß von Singer über die Latte lenken, ehe wiederum Singer wenig später einen durch den Sechzehner zischenden Raab-Standard knapp verpasste (26., 34.).

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof

Der Zuschauer im Hintergrund ahnte schon, dass der Schuss von Patrick Raab (links) zum 0:2 aus Heimsicht einschlagen sollte.
Foto: fussballn.de

Im Gegenzug verpasste dann SVR-Neuzugang Feldlin nach flacher Hereingabe von Özkan den bis dato aber auch nicht verdienten Ausgleich und setzte das Leder grätschend am langen Eck vorbei. Nachdem auch Barnasch das Gäste-Tor verfehlte, schlugen die "Hufer" mit dem Halbzeitpfiff erneut eiskalt zu. Ein langer Abschlag von Spielertrainer Lauth fand Schottenhamml, der seinem Gegenspieler entwischte und das Spielgerät gefühlvoll über Gerblinger hinweg zum 3:0 ins Netz legte.

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof

Dominik Feldlin und sein SV Raitersaich (in gelb) hatten gerade im ersten Durchgang einen schweren Stand gegen bissige Burggrafenhofer.
Foto: fussballn.de

Mit einem Paukenschlag begann dann Durchgang Numero zwei, als Schiedsrichter Tauscher plötzlich den Roten Karton zückte und damit ein vermeintliches Nachtreten von Gäste-Spieler Schelling mit "glatt Rot" ahndete. In der Folge stellte Burggrafenhof um und agierte ohne echte Spitze, während der SVR nun Räume hatte und anrannte. In der 53. Minute strich ein Barnasch-Distanzschuss über das Tor von Lauth, ehe der Keeper bei zwei aufeinanderfolgenden Kopfbällen von Raitersaichs Grillenberger nicht eingreifen musste.

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof

SVB-Akteur Nick Schelling schlich sich nach seinem überflüssigem Platzverweis vom Spielfeld in Richtung Kabine.
Foto: fussballn.de 

Mitte der Halbzeit war dann aber das ganze Können des spielenden Übungsleiter gefragt, als er einen Heimfreistoß mit den Fäusten klärte und später einen weiteren Barnasch-Kracher über die Latte lenkte. Auch infolge einer unzureichend geklärten SVR-Ecke parierte Lauth gegen Grillenberger, ehe Blümlein per Kopf nach einer Schütz-Flanke zu hoch zielte. Und als Lauth bereits überwunden schien, half bei einem Kopfstoß des eingewechselten Pirner auch noch die Latte für den bereits geschlagen Schlussmann (78.). 

SV Raitersaich - SV Burggrafenhof

Kraft-Schützling und SVR-Spielführer Thomas Paulus (in gelb) hatte kurz vor Toreschluss den Ehrentreffer gegen in Unterzahl aufopferungsvoll kämpfende Gäste auf dem Fuß.
Foto: fussballn.de

Burggrafenhof konnte nahezu keine Entlastungsangriffe mehr kreieren, was angesichts des beruhigenden Drei-Tore-Vorsprungs zu verschmerzen war. Bis zum Schlusspfiff wurde dann Lauth noch zweifach geprüft, zeigte sich aber sowohl bei einer missratenen Grillenberger-Hereingabe wie auch einem Paulus-Abschluss von der Strafraumkante auf der Hut und durfte sich so über den Auftaktdreier im Derby freuen.       

Raitersaich: Gerblinger, Grillenberger, Zauner, Meier, Paulus, Blümlein, Vetter, Schütz, Barnasch, Özkan, Feldlin / Walz, Capasso, Pirner

Burggrafenhof: Lauth, Kreuzer, Weißer, Sowinski, Hubner, Boss, Fierus, Schelling, Raab, Singer, Schottenhamml / Sprenger, Ünal

Tore: 0:1 Weißer (9.), 0:2 Raab (21.), 0:3 Schottenhamml (45.)

SR: Christian Tauscher (VfR Burggrumbach) / Zuschauer: 200

Rote Karte: Schelling (Burggrafenhof) wegen Nachtretens (48.).

von Gerald Zinner

Saisonabschluß D2-Jugend SG SF Laubendorf/SV Burggrafenhof

Saisonabschluß D2-Jugend SG SF Laubendorf/SV Burggrafenhof

 

Nach dem Ende der Rückrunde, in der wir gut mithalten konnten, trat die Mannschaft noch bei einigen Einladungsturnieren an.

Als erstes ging es am 25.6 nach Ickelheim. Beim diesen D2 Turnier der JFG Aischgrund, waren wir nach der Vorrunde ungeschlagen ersten in der Gruppe A. Das Team setzte sich gegen Cadolzburg, Kalchreuth, Wolfram-Eschenbach und dem Gastgeber souverän durch. Leider wurden das Turnier dann wegen Unwetter abgebrochen und wir wurden als Gesamt Zweiter gewertet, in der Gruppe B was die SG Nbg/Fürth 83auch ungeschlagen, hatte aber mehr Tore. Die Jungs haben hier ein Klasse Turnier gespielt!

Nur einen Tag später ging es zum D-Jugendkleinfeldturnier nach Hagenbüchach. Hier wurde Jeder gegen Jeden gespielt und die Mannschaft blieb auch bei diesem Turnier Ungeschlagen, gegen Gegner wie den MTV Stadeln, SV Hagenbüch, TSV Langenzenn  und Franken Neustadt. Im letzten Spiel holten wir uns den 1.Platz durch einen überzeugenden 3:0 Sieg gegen Steinachgrund. Hier zeigte sich was möglich ist wenn die Jungs schnell und direkt spielen.

Eine Woche Später fuhren wir am Samstag den 2.07. zu Germania Nbg. Hier wurde in zwei fünfer Gruppen gespielt. Unsere Serie der Ungeschlagenheit hielt bis zum letzten Gruppenspiel, dort unterlagen wir einem sehr starken, späteren Turniersieger SC Feucht. Als Gruppenzweiter schaften wir es dennoch ins Halbfinale. Dort spielten wir gegen den Gastgeber Germania Nbg.. Wir hielten die ersten 6 Minuten ein 0:0, dann folgte eine 20 minütige Regenpause. Nach der Pause kam Germania besser ins Spiel und gewann mit 0:2. So spielten wir gegen den ATV Frankonia um Platz 3. In einer ausgeglichenen Partie mit Chancen auf beiden Seiten, mussten wir uns am Ende knapp mit 0:1 geschlagen geben. Die Truppe hat aber auch hier eine richtig gute Vorstellung abgeliefert und einen guten vierten Platz belegt.

Am Dienstag den 5.7 legten wir dann noch ein Freundschaftsspiel gegen Langenzenn ein, das wir verdient gewannen. An dem darauffolgenden Wochenende ging es mit der Gesamten Hiefer Jugend, wie alle Jahre zum Monte Kaolino. Es war wieder ein schönes Wochenende für alle die dabei waren.

Am folgenden Freitag den 15.07. veranstalteten wir ein kleines Abschlussfest! Nachdem fast alle zusagen,

waren wir über 60 Leute, was ich persönlich Klasse finde. Als erstes durften sich die Jungs beim Bubble Soccer austoben. Hierbei steckt man mit dem Oberkörper in einer mit Luft gefüllten Kugel. Das umschubsen des Gegners mach dabei mehr Spaß als Tore zu erzielen. Nach dem 90 minütigem Turnier gab es dann Schnitzelsemmeln und Salate. Danach liesen wir die Saison noch mal Revue passieren. Und wir gaben die Gewonnenen Bälle von den Turnieren, wieder an die mit den meisten Trainngsbeteiligungen aus. Erster wurde hierbei Lars, knapp vor Flo, danach folgten Oli und Lukas vor Hannes und Edon. Zum Abschluß des Abends, spielten die Eltern noch gegen die Kinder. Nachdem beim Stande von 7:7 lange kein Tor fiel und es schon drohte Dunkel zu werden. Wurde der Sieger im Elfmeterschiessen gesucht. Die Jungs gewannen knapp mit 4:2-

Ich denke es war ein schöner Abend und jeder hatte seinen Spaß.

Am Sonntag den 17.7 hatten wir dann noch ein Turnier beim ASV Fürth. Auch hier spielten wir wieder guten Fußball und gewannen gegen Wacker Nbg 3:0, und spielten gegen Germania und Eibach Unendschieden.

Somit trafen wir im Halbfinale auf den SC Feucht. Wir erkämpften uns ein 0:0, und gewannen das anschließende Elfer schießen, dank zwei gehaltener Elfer von Lukas mit 4:2. Im Finale lieferten wir dann unser bestes Spiel an diesem Tag ab. Wir konnten aber unsere vielen Chancen nicht nutzen und unterlagen am Schluß mit 0:1.

Es war aber wieder ein ein Klasse Leistung. Einen Sieger hatten wir trotzdem, Lars gewann den Penalty Cup, in dem die besten Elferschützen jeder Mannschaft gegeneinander antraten.

Somit wünsche ich euch etwas Erholung bis zum Trainingsstart in die Neue Saison.

von Gerald Zinner

Die Kleinen zeigen den Profis wie es geht

Die Kleinen zeigen den Profis wie es geht!

 Am Vormittag des 02.07.2016 haben unsere Fußballkinder der G-Jugend vom SV Burggrafenhof sich vorgenommen, unserer Deutschen Nationalmannschaft zu zeigen, wie Sieger aussehen. Voller Motivation und Tatendrang trafen wir am frühen Morgen in der Anlage des FSV Stadeln ein. Wir wurden herzlich begrüßt. Auch für das leibliche Wohl hatte manmit Kaffee, Kuchen und weiteren Leckereien gesorgt. Eine besondere Freude war die Anmoderation der Spiele, da diese eine lockere Atmosphäre erzeugte, in der sich alle Teilnehmer wohlfühlten. Schon die ersten beiden Spiele gegen ASC Boxdorf und FSV Stadeln konnte unsere Mannschaft mit je 2:0 Toren für sich entscheiden. Der Kampfgeist war geweckt! Selbst der einsetzende Nieselregen hinderte die Jungs nicht daran, das Spielfeld zu rocken und im dritten Duell gegen den 1. FC Kalchreuth 6:0 Tore zu erzielen. Da dies jedoch recht kraftraubend war, gaben wir im kurz darauffolgenden vierten Match mit 0:1 den Sieg an die Mannschaft FV Kleeblatt 99 ab. In einer kleinen Pause durfte der FSV Stadeln den Oberbürgermeister von Fürth, Herrn Dr. Jung, begrüßen. Dieser ist ebenfalls ein großer Fußballfan. Er motivierte alle anwesenden Spieler und beglückwünschte sie zu ihren bisherigen Leistungrn.

Das fünfte und entscheidende Spiel in diesem Turnier gegen den TSV Altenberg gewannen die Spieler des SV Burggrafenhof mir 4:0 Toren. Am Ende eines rundum gelungenen Vormittages mit tollen gegnerischen Mannschaften, belegte die G-Jugend des SV Burggrafenhof den ersten Platz, mit zwölf Punkten und 14:1 Toren.

Wir bedanken uns für die Einladung. Unseren Spielern der Nationalmannschaft wünschen wir viel Glück und natürlich den Titel Europameister!   Sandra Bauer-Adloff

von Gerald Zinner

Rückrunde D2-Jugend SG SF Laubendorf/SV Burggrafenhof

Rückrunde D2-Jugend SG SF Laubendorf/SV Burggrafenhof

Nach den überzeugenden Hallenauftritten, ging die Mannschaft mit viel Selbstvertrauen in die Rückrunde. Am 02.03 starteten wir wieder mit dem Außentraining. Das Team spielte drei Vorbereitungsspiele, gegen die D1 Laubendorf/Burggrafenhof , den TSV Langenzenn, sowie gegen die D2 Cadolzburg. Am 03.04 starteten wir dann gegen Großhaslach in die Punkterunderunde, der Gegner spielte uns in der Vorrunde noch an die Wand. Dieses mal konnten wir das Spiel bis zum Schluß offen gestalten und unterlagen unglücklich mit 2:3. Im nächsten Spiel ging es zur SG Colmberg/Lehrberg , dort war es ähnlich, zur Halbzeit stand es noch 0:0, aber am Ende schwanden unsere Kräfte und  wir verloren mit 1:3 gegen einen starken Gegner. Als nächstes fuhren wir dann zum Auswärtspiel nach Weihenzell, wir gingen nach 1 Minute in Führung, aber durch verschlafene 15 Minutel lagen wir 1:6 zur Halbzeit zurück. Aber die Mannschaft zeigte eine Super Moral und spielte in der zweiten Halbzeit ein Klasse Partie. Wir hatten auch genügend Torchancen um das Spiel noch zu gewinnen, aber unsere Abschlüsse fanden nicht den Weg ins Tor. Und so mussten wir uns am Schluß geschlagen geben. Unser nächstes Spiel führte uns nach Leutershausen, auch hier erspielten wir uns zahlreiche Torschancen und gewannen am Ende verdient mit 2:0.  Im Spiel gegen SG Großhabersdorf/Bürglein lief es wie immer, wir spielten bis zum 16er wieder richtig guten Fußball. Durch einen gegnerischen Konter, und dem auslassen einer Menge Torchancen mussten wir uns am Ende mit einem 1:1 begnügen. Gegen die SG Schalkhausen/Elpersdorf unterlagen wir in einer ausgeglichenen Partie, kurz vor Schluß durch einen langen Ball mit 0:1. Bei unserem nächster Gegner, der JFG Rangau konnten wir überzeugend mit 6:1 gewinnen. In einem spannenden Spiel gegen die JFG Oberes Zenntal reichte es leider nur zu einem 4:4 Unendschieden. Nachdem wir zur Halbzeit 2:1 führden, verschliefen wir wieder mal den Beginn der zweiten Halbzeit. Beim Stande von 2:4 zeigte die Mannschaft aber wieder ihre wahre Stärke und glich zum 4:4 aus. Wir hatten auch noch gute Chancen zum Sieg! Im letzten Punktspiel kam die SG Heilsbronn/Dietenhofen zu uns, auch gegen diese Mannschaft waren wir in der Vorrunde noch Chancenlos. Aber nach einen der besten Spiele der Saison gewannen wir verdient mit 4:1. Somit wurde die Mannschaft siebter mit 18 Punkten. Die Rückrundenergebnisse lassen sich wirklich sehen, und  mit einer besseren Chancenverwertung hätten noch ein paar Punkte mehr rausspringen können. Die Tordifferenz ist aber in der Rückrunde mit 22:21 Toren trotzdem noch positiv ausgefallen, zum Vergleich in der Vorrunde waren es noch 15:52.

Also Jungs ein Dickes Lob von euren Trainern für die erbrachten Leistungen, aber immer fleißig weiter trainieren, wir können uns immer noch steigern. Wir nehmen jetzt noch an vier Einladungsturnieren teil, wo dann auch unsere beiden Neuzugänge zum Zuge kommen.

 

von Christian Boss

Einmal wie die Großen spielen…

Am Sonntag, den 26.06.2016, sollte es soweit sein. Vierundzwanzig Mannschaften der Fußball-G-Jugenden aus Mittelfranken machten sich auf den Weg nach Ickelheim, um dort an der Mini-EM des FSV Ipsheim teilzunehmen. Die Aufregung im Vorfeld war groß, denn jedem Verein wurde ein Teilnehmerland der zurzeit stattfindenden EM zugeteilt. DieMinis hofften, ihren Fußballidolen ein wenig nacheifern zu können.

Unter den Vierundzwanzig Mannschaften waren auch der SV Burggrafenhof unter der Leitung von Michael Klang und die SF Laubendorf mit dem Trainer Harald Sommer. Beide Mannschaften konkurrierten in Gruppe F als Österreich und Ungarn. 

Nach drei nervenaufreibenden Vorrundenspielen, gelang es dem SV Burggrafenhof, ganz im Gegensatz zu den Profis, als Österreich ins Achtelfinale einzuziehen. Dort mussten sie sich jedoch Portugal (SG Neuhof/Trautskirchen) geschlagen geben. Genau wie bei den Profispielern, war es ein harter Kampf, um den Einzug ins Viertelfinale. Alle Spieler haben ihr Bestes gegeben.

Während der weiteren Viertel- und Halbfinalspiele konnten die bis dahin ausgeschiedenen Mannschaften die tolle Sportanlage für weitere Freundschaftsspiele nutzen. Auch neue Kontakte wurden geknüpft

Zuletzt fand das Finale Spanien gegen Schweden statt, bei dem Spanien mit einem verdienten 2:0 als Turniersieger das Feld verließ.

Für unsere Kinder, deren Trainer und Eltern, war es ein gelungener Vormittag und eine tolle Erfahrung. Das Fußballfieber und die Begeisterung für die EM wurden dadurch noch weiter gesteigert. Der Abschluss dieses gelungenen Tages wurde gekrönt durch den Achtelfinalsieg unserer Deutschen Mannschaft. Wir sind gespannt, wer sich bei den Profis den Pokal holen wird.

Übrigens, im September finden die Neugruppierungen der Mannschaften statt. Interesse am Fußballspielen? Dann kommt am Montag oder Mittwoch um 17:00 Uhr in der Sportanlage des SV Burggrafenhof in der Ansbacher Str. 50, 90579 Langenzenn einmal zum Schnuppern vorbei! Es erwarten euch engagierte Trainer und eine tolle Truppe!

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0172/3608612 oder unter der Email michael.klang@sv-burggrafenhof.de oder auf unserer Homepage www.sv-burggrafenhof.de

Die stolzen Mamis Sandra Bauer-Adloff und Kerstin Prowinsky-Prell 
im Namen der G-Jugend des SV Burggrafenhof
 
 

von Christian Boss

Kirchweihumzug Langenzenn 2016

Unser Verein wurde beim traditionellen Kirchweihumzug in Langenzenn dieses Jahr von einem Teil unserer Jugendmannschaften und der Tanzabteilung des SVB vertreten.

Vielen Dank für Euren Einsatz und das Engagement bei tropischen Temperaturen.

von Christian Boss

Trainersuche beendet

Nun ist der Trainerwechsel beim SV Burggrafenhof also endgültig unter Dach und Fach.

Wie bereits seit einiger Zeit bekannt ist, wird Frank Morjan zur kommenden Saison aus familiären Gründen sein Amt an der Ansbacher Straße niederlegen und nicht mehr zur Verfügung stehen.

Jetzt hat man sich beim SVB nach ausgiebiger und wohlüberlegter Suche die Dienste eines erfahrenen Mannes an der Seitenlinie gesichert und holt den scheidenden Trainer vom FC Stein Michael Lauth.

Das Engagement des 36-Jährigen sicherte Abteilungsleiter Jan Botzenhardt bereits vor Ostern, betont aber, dass Michael vorrangig als Trainer nach Huf komme, sich aber bei Bedarf auch als Spielertrainer in den Dienst der Mannschaft stellen werde. Michael wird sich bereits jetzt intensiv mit der Vorbereitung auf die kommende Saison beschäftigen, die Kaderplanung voranbringen und die Spiele seiner neuen Mannschaft besuchen.

Weiterhin steht bereits jetzt fest, dass der bestehende Kader auch in der Saison 2016 / 2017 erhalten bleibt und nur punktuell durch Auslandsrückkehrer, Verletzte und Neuzugänge verstärkt und verbreitert werden wird.

Vorstand Klaus Mühlbacher und der gesamte Verein wünschen Michael alles Gute und viel Erfolg in Burggrafenhof.

Nachfolger gefunden: 1. Vorsitzender Klaus Mühlbacher mit Michael Lauth

 

von Christian Boss

Neue Vorstandschaft SVB

Der SV Burggrafenhof startet in eine neue Ära

 

Reibungslose Übergabe: Albert Goos (2.v.r.) und Monika Mitzler (1.v.r.) legen Ihre Ämter nieder. Die neue Vorstandschaft steht mit Klaus Mühlbacher (2.v.l.) und Harry Wolf (1.v.l.) bereit. Michael Müller (in der Mitte) bleibt der neuen Vorstandschaft als Kassier erhalten

Am Freitag, den 18.03.2016 wurde um 22:00 Uhr die neue Vorstandschaft des SV Burggrafenhof während der diesjährigen Jahreshauptversammlung gewählt. Bei einer  großen Besucherzahl von über 75 Mitgliedern und ausgelassener Stimmung wurden die zur Verfügung gestellten Posten des 1. und 2. Vorsitzenden und der Schriftführerin neu gewählt. Somit vollzog der SVB erfolgreich den Generationenwechsel.

Unser 1. Vorsitzende Albert Goos führte den SVB seit 2002 zusammen mit der 2. Vorsitzenden Monika Mitzler und setzte einen Meilenstein nach dem anderen in der Vereinsgeschichte. Im ersten Jahr bereits führte er das Sportmagazin ein, welches inzwischen mit der 55. Ausgabe zum festen Bestandteil des Vereins zählt. Im Februar 2005 folgte dann der Baubeginn des neuen Sportheims und die Einweihung pünktlich zur WM im Jahr 2006. Nur 3 Jahre später dann der Baubeginn einer 2-fach Turnhalle, welche im Jahr 2011 fertiggestellt wurde und direkt an das Sportheim anschließt.

Die Gründung einer Walkinggruppe, einer Fußballdamenmannschaft, der Basketball- und Badmintonabteilung, sowie das Ausrichten der jährlichen SVB Skifahrt gehörten zu den Bestandteilen der Amtszeit unserer Vorstände. Diese Errungenschaften und viele weitere, zeigen wieviel Schweiß, Kraft und vor allem Mut sie in unseren Verein gesteckt haben, damit er in seinem jungen Alter von nur 30 Jahren bereits dort steht, wo er aktuell ist.

Die Vereinsanlage der „Hüfer“, mit Sportheim, Turnhalle, 3 Rasenplätzen und inzwischen 5 großen Sportabteilungen mit weiteren Untergruppen haben Sie zu großen Teilen der nun scheidenden Vorstandschaft zu verdanken.

Als Nachfolger für Albert Goos wurde einstimmig unser Vereinsmitglied Klaus Mühlbacher gewählt, welcher somit den Posten des 1. Vorsitzenden übernimmt. Ihm zur Seite steht als 2. Vorsitzender Harry Wolf, ein Mitglied der Fußballabteilung. Die Stelle des 1. Kassiers bleibt unverändert in den besonnen Händen von Michael Müller. Als neue Schriftführerin wurde Anja Obermüller gewählt.

Klaus Mühlbacher machte in seiner ersten Ansprache als neuer Vorsitzender klar, dass der Verein trotz der großen Anschaffungen und Neubauten schuldenfrei ist und dass das Augenmerk der neuen Vorstandschaft darauf liegt, sich nicht auf dem Erreichten auszuruhen, sondern den SVB noch präsenter, noch größer und noch variabler zu gestalten. Ein großes Anliegen für Ihn und die restliche Vorstandschaft ist die Jugendarbeit des SVB, sowohl im Fußball, als auch im Basketball und Badminton. In diesem Bereich soll in den nächsten Jahren einiges verbessert und aufgebaut werden. Ein weiterer schwerwiegender Punkt ist ein Komplettabriss und Neubau des alten Sportheims zwischen B- und C-Platz.

Weitere Posten, welche die Vorstandschaft unterstützen und den Vereinsausschuss bilden sind bereits vor den Neuwahlen reorganisiert und folgendermaßen besetzt worden:

 

Abteilungsleiter Fußball                             -              Jan Botzenhardt

Abteilungsleiter Basketball                        -              Alexander Karl

Abteilungsleiter Badminton                       -              Norbert Rießbeck

Abteilungsleiterin Fitness                           -              Andrea Rießbeck

Abteilungsleiterin Tanzen                           -              Tanja Mühlbacher

Leiter Bauausschuss                                     -              Dieter Boss

Leiter Öffentlichkeitsarbeit                         -              Christian Boss

Leiter Veranstaltungsteam                          -              Daniel Mitzler

von Gerald Zinner

Hallenwanderpokalturnier 2016

Das Hallenwanderpokalturnier der F- Jugend fand am Samstag den 6.Februar statt. Gespielt wurde dabei im Modus Jeder gegen Jeden. Unsere U9 stellte zwei der sieben Teilnehmenden Mannschaften. Die Mannschaft SVB `07 konnte das erste Spiel gegen die SpVgg Steinachgrund gleich mal mit 4:1 gewinnen. Danach gelang nur zwei unnötige Unendschieden gegen Dietenhofen und Laubendorf, bevor man den FSV Stadeln mit 6:0 besiegte. Im fünften Spiel unterlag man den späteren Turniersieger etwas zu hoch mit 0:6. Das letzte Spiel ging gegen die zweite Mannschaft den SVB´08, dieses gewannen die 07er. Die 08-Mannschaft bestand hauptssächlich aus dem Jahrgang 2008 und blieb bei dem Turnier sieglos, aber so konnte jeder genügend Spielpraxis sammeln. Am Ende Gewann der TSV Cadolzburg ungeschlagen den Wanderpokal, vor dem FSV Stadeln den wir besiegen konnten. Aber durch die beiden unnötigen  Unendschieden fehlte uns ein Punkt und wir wurden Dritter.