SVB Faschingsball 2019

Die Talvi und die Feierwehr

Heuer wurde schon der 22. Faschingsball des SV Burggrafenhof ausgerichtet. Junge, wie die Zeit vergeht und es wurde wieder viel geboten. Eisberge mussten vor dem Schmelzen bewahrt werden, die Feierwehr kam ganz schön ins Drehen, Tarzan & Jane zeigten ihre im Urwald erworbenen Tanzkünste und auch der Papst wurde beim Feiern gesichtet. Alles in allem wieder eine mehr als gelungene Veranstaltung des SV Burggrafenhof.  

Bis es jedoch so weit war, dass der SV Burggrafenhof die Langenzenner Stadthalle erneut abreißen konnte und Joachim Schmidt den Abend anmoderierte, musste ab Freitag vor der Feier geschraubt, gehämmert und dekoriert werden, damit getreu dem Motto „Fire & Ice“ für eine frostig-feurige Stimmung gesorgt werden konnte. Am Vorabend trafen sich die Tanzgruppen zur Generalprobe und O-Ton Tanja: „Wenn es hier alles glatt laufen würde, dann mache ich mir Sorgen!“ Zum Glück schlichen sich ein paar Fehler ein, somit könnt ihr euch schon denken, wie es einen Tag später aussah.

Nachdem alles an seinem Platz war, konnte es am Samstag endlich in heißkaltem Ambiente losgehen. Für feurige Stimmung sorgte gleich der erste Showact, das Jugendtanzpaar der Eibanesen mit ihrem Tanz „Tarzan“. Der Tanz brachte klassische Elemente von der Garde mit Showelementen in einem Duett zusammen mit sehr schönen Hebefiguren. Im Anschluss wurde dann auch schon die erste gelassene Tanzrunde von DJ Bobbers gestartet.

Der erste große Höhepunkt des Abends kam immer näher. Die Phantasia hatten sich für dieses Jahr wieder etwas ganz besonderes einfallen lassen. Diesmal reduzierte sich die Bühnengestaltung auf ein riesengroßes Gemälde, welches eigens von Gunnar Penz für den diesjährigen Tanz „Die Legende von Talvi“ angefertigt wurde. Mit zur Choreographie einleitenden Worten (Text: Marc Richter, Sprecher: Karsten Schmidt) wurde erklärt, dass die Talvi die Beschützer des Eises ihres Planeten sind und nun extra aufwachen, um dieses zu beschützen. Die Eiswelten wurden mit viel Eleganz und Energie erhalten. Diesmal wurde auf Kostümwechsel generell verzichtet, um mehr Platz für Hebe- und Akrobatikelemente zu haben und mit den Lichterketten wurde ein zusätzliches gestalterisches Mittel eingebaut.

Nach einer zweifachen, mit voller Power vorgetragenen Zugabe und einem Auszug, der noch als halbe dritte Zugabe gewertet werden kann, wurden die besten Masken des diesjährigen Faschingsball prämiert. Bei den Gruppen konnten vor allem die Zippofeuerzeuge die Jury überzeugen und landeten direkt auf Platz 1, aber auch die Familie Fred Feuerstein mit angeleintem Dinosaurier war eine originelle Idee. Die beste Maske bei den Einzelpersonen heimste mit Abstand die Apré-Ski Bar von Aspen, nebst Skifahrerin ein. Allein, wie sich die Bar durch die Gänge schlängelte war den halben Abend lang sehr bewundernswert anzuschauen. Aber auch insgesamt waren wieder sehr viele originelle Verkleidungen dabei, die sich trotz der freien Maskenwahl intensiv mit dem diesjährigen Thema Feuer und Eis auseinander gesetzt haben. 

Erneut wurde zum Tanzbeinschwingen aufgerufen, schließlich mussten die Fleischküchle und die Rippchen vom sehr souveränen Cateringteam „Partynerds“ wieder von den Hüften runter. Währenddessen fieberte der Saal dem Auftritt des Männerballetts entgegen und alle fragten sich, was sie sich dieses Jahr wohl haben einfallen lassen. Die Feierwehr hat jedenfalls mit heftigen Dreheinlagen, Akrobatikkunststücken, Magic Mike-Inspiration und Mauerabriss geglänzt und den Saal auf ein Neues zum Beben gebracht. Das Feuer, was sie löschen sollten, wurde dabei umso mehr angeheizt und führte zu insgesamt drei Zugaben, welche zu weiterführenden Entkleidungseskapaden animierte, inklusive #Männerballett auf der Rückseite der gesamten Truppe. Insgesamt wieder ein Stimmungsmacher, der den Saal zum Toben brachte. Die Erfrischung hatten sich die Jungs und die Mädels von der Phantasia, die bei der dritten Zugabe (ihr wisst schon - Johnny Depp) mit auf die Bühne geholt wurden, redlich verdient und eröffneten mit ihrem Ausmarsch gleich die Bar. Der Startschuss für eine Party bis in die frühen Morgenstunden war gegeben. DJ Bobbers übernahm erneut das Ruder und hat die Tanzfläche bis zum Abschluss des Abends nie leer werden lassen.

Es war erneut ein rundum gelungener Abend, mit tollen Kostümen, einer Bombenstimmung beim gesamten Publikum und wieder einmal sehr gelungenen Auftritten der Tanzabteilungen. Bleibt nur noch zu sagen: Auf ein Neues Huf im nächsten Jahr am 22.02.2020 unter dem Motto „Nights of Fantasy“ - da könnt ihr euch wieder richtig schön mit Kostümideen austoben. 

Doch diese wäre gar nicht in der Form möglich ohne alle Helferinnen und Helfer, die einen Tag vor dem Faschingsball beim Aufbau und auch während der Veranstaltung ausgeholfen haben. Deshalb sei an dieser Stelle ein großes Glas Dank eingeschenkt: an das komplette Barteam rund um Daniel Mitzler, an das Faschingsballorganisationsteam und an Tanja Mühlbacher mit ihren Tätigkeiten bei der Phantasia, als Trainerin des Männerballetts und als Chefin des Orgateams. Ohne euch kann es diese Veranstaltung in der Form gar nicht geben. Ebenso sei den folgenden Leuten gedankt, die ebenfalls am Gelingen des Faschingsball ihren nicht minder geringen Anteil hatten und die mit ihrer Arbeit im Veranstaltungsteam dem diesjährigen Thema Leben einhauchten: Meli Raschmann, Nani Durst, Julia Raab, Anja Ammon, Almut und Jan Botzenhardt, Joachim Schmidt (hier doppelt für die wieder einmal gelungene Moderation), Christian Sterneckert.

Außerdem geht ein großer Dank an alle Helferinnen und Helfer raus, die sowohl beim Auf- und/oder Abbau mitgeholfen haben. Ebenso sei dem Barteam ein großes Glas Dank eingeschenkt, die wie die fleißigen Bienchen noch die süßesten Longdrinks an die Frau und den Mann gebracht haben. Ein Dankeschön geht auch an die helfenden Hände an der Kasse und der Jury, die sich mit der Prämierung der Masken wieder richtig Mühe gegeben haben. 

 

 

 

Zurück

Fan-Shop

Verein

Magazin

AUF DIESER WEBSITE WERDEN COOKIES VERWENDET, UM IHREN BESUCH EFFIZIENTER UND BENUTZERFREUNDLICHER ZU MACHEN. DURCH DIE NUTZUNG DIESER WEBSITE ERKLÄREN SIE SICH MIT DER VERWENDUNG VON COOKIES EINVERSTANDEN. EINZELHEITEN HIERZU FINDEN SIE UNTER Datenschutz Mehr...